· 

Die Erde bebt, brennt und ruft

Liebes – Anleitung für Gaia / Dinge, die jeder bewerkstelligen kann

 

Ihr Lieben, in diesem Augenblick spreche ich für Mama Erde. Manches von dem, was ich zu sagen habe, habe ich gelernt. Manches habe ich von ihr erfahren. Manches besteht aus den Naturgesetzen, die seit Anbeginn das Wirken und Werden auf dieser Erde bestimmen.

Ich möchte euch bitten, dies als eine Möglichkeit zu betrachten. Wir auf der Erde, besitzen einen freien Willen. Im Positiven, als auch im Negativen. Jeder darf und muss für sich selbst entscheiden. Energie folgt Aufmerksamkeit.

 

 

Einleitung

Alles, was du hier auf Erden siehst oder fühlst, ist Energie. Während die Materie zum (beinahe) Stillstand gewordene Energie herunter reduziert wurde, sind alle Gefühle und Gedanken in jeder Form bewegte Energie. Alles ist im Fluss. Niemals steht irgendetwas still. So kommt es, dass unbelebte Materie zerfällt und belebte Dinge wachsen. Das Leben ist Energie in Anwesenheit.

Wenn wir essen, nehmen wir Energien auf, die wir verstoffwechseln und zu denen wir werden.

 

Krankheit ist die Abwesenheit von Gesundheit – Gesundheit ist der Ur-Zustand. Nichts könnte in Krankheit werden – nur in Gesundheit.

 

So ist auch der ganze Planet, auf dem wir leben, der entstand, aus dem wir folglich entstanden sind, ein lebendiges System. Tiere werden geboren, Pflanzen wachsen, Menschen werden geboren und wachsen. Irgendwann kommt das Ende für jedes Lebewesen – so auch für den Menschen – so auch für die Erde.

 

Im Zeitalter der Industrialisierung - sie dauert nur ein paar Sekunden im Leben von Gaia – haben die Menschen den Planeten schwer zugesetzt. Das, was Gaia in Liebe erschaffen hat, all die Wunder und die Möglichkeiten, als das Potenzial, haben Gier und Hass beinahe zerstört.


Wir leben von Schlagzeilen: Die Erde brennt, Klimakatastrophen, Qualen im Kleinen und im Großen. Die Erde ist krank.

 

Aber nicht nur die Erde, auch wir Menschen sind es. Wir nehmen selbstproduzierte Gifte auf. Wir essen nicht das, was Gaia uns gibt – Gesundheit – wir essen das, was die Industrie uns gibt. Wir atmen nicht Gaia – wir atmen Industrie. Wir leben nicht in Gaia – wir leben in der Industrie. Die Liste ließe sich unendlich fort führen.

 

Um uns gesund zu erhalten, benötigen wir einen gesunden Planeten. Eine gesunde Erde. Doch, im Augenblick wird das letzte aus Gaia gepresst. Wie auch das Letzte aus den Menschen, den Tieren und den Pflanzen gepresst wird.

 

Letztlich durch Atome ist alles mit allem verbunden. Das hat die Wissenschaft herausgefunden. Die Wissenschaft hat herausgefunden, dass alles Energie ist. Die Wissenschaft hat herausgefunden, dass Strom existiert – auch wenn man ihn nicht sehen kann. Strom ist Energie. Nur eine Form, eine grobe Form und der Mensch hat bis heute nur diese Regel des Stromes verstanden. Sehr viel weiter kam er nicht.

 

 

Einige von euch, beschäftigen sich mit Heilung. Mit Telepathie. Mit Instinkt. Mit Liebe. Mit den Dingen, die viel feiner und weniger greifbar sind. Auch das ist nur die Spitze des Eisberges. Beschäftigt euch mit den neusten Wissenschaften und lernt. Damit euer Verstand eine Basis findet.

Mutter Erde – Liebe ist die stärkste Kraft

Die stärkste und heilsamste Kraft ist Liebe. Doch – viele Menschen denken, dass sie lieben und dennoch ist das Gefühl, welches sie empfinden, oberflächlich. Menschen, die eine nahe Todeserfahrung gemacht haben, beschreiben die „göttliche Liebe“ als etwas, was sie nie zu Lebzeiten kennengelernt haben. Und das ist richtig. Aber diese Liebe ist in euch! Urvertrauen besteht aus dieser bedingungslosen Liebe. Und Gaia ist ein Bestandteil dieser Liebe – ihr besteht aus Gaia.

 

Wenn ein Embryo im Mutterleib entsteht, wächst es auch dem, was die Mutter zu sich nimmt. Was nimmt sie zu sich? Gaia. Sie isst und nährt ihren Leib mit Dingen, die Gaia hat wachsen lassen.

 

 

Sobald das Herzchen beginnt zu schlagen – im Labor nimmt man dafür Strom aus der Dose – ist die Materie belebt. Energie veranlasst die Materie zu wachsen und sich zu entwickeln. Das Kindchen nimmt aber nicht nur die Gaia in sich auf – es nimmt Energie in sich auf. In Form von Liebe, Hass, Angst, Gedanken, Stress, Wut....

 

Es ist ein Teil der Mutter und die Mutter ein Teil von Gaia. Würde Gaia nicht lieben – wäre ein Leben nicht möglich.


Liebe überwindet alles

Der freie Wille vermag Dinge zu vollbringen, die sich eurem Verstandeswissen entziehen. Was hilft, diese schwierigen Zeiten zu überstehen? Die Krankheiten breiten sich aus, seit sich der Mensch von Gaia abwendet. Von den Naturgesetzen, von der Liebe, von „dem Besuch am Sonntag zu Kaffee und Kuchen“. Vielleicht kennt ihr das Gefühl – die Kinder verlassen das Haus.

Was würdet ihr euch von euren Kindern wünschen?

  • Regelmäßige Besuche?
  • Liebe?
  • ein paar Blumen?
  • Respekt?
  • Gespräche?
  • Hilfe?

Wie viele von euch bedauern, dass sich Familien zerstritten haben, die Kinder und Enkel nicht kommen, die ältere Generation im Heim ist. Alleine. In Angst und Degeneration.

 

Im Großen wie im Kleinen.

Der Weg zur Liebe ist der Weg nach Hause. Gaia liebt euch sehr und verzeiht, wie ihr als Eltern verzeiht, in Liebe, auch wenn einige Schäden nicht wieder gut zumachen sind. Narben werden bleiben. Zerstörung wird ein hartes Gewebe hinterlassen. Ein trauerndes Herz schlägt langsam.

 

Gaia ist eure Erden – Mutter. Und so wie ihr eure leiblichen Kinder nicht besitzen könnt, sie lediglich durch euch kommen – so könnt ihr, als Gaias Kinder, Gaia nicht besitzen. Und so wie ihr eure Kinder aus dem Haus werfen würdet, wenn es zu viel wird – so wird auch Gaia handeln müssen, um sich selbst zu schützen.

 

Sprecht mit ihr – sie wird euch hören. Liebt sie – und sie wird euch lieben. Küsst mit euren Füßen den Boden – tretet sie nicht. Respektiert sie – sie wird es euch danken. Ehrt sie – sie wird lächeln. Besucht sie - sie wird Kuchen im Haus haben.

 

Der einfachste Weg ist die Liebe. Das könnt ihr überall und zu jeder Zeit. Die Liebe ist in euch, denn ihr wurdet in Liebe geboren. Und wenn ihr nicht mehr seid – wird Gaia eure Leiber zu ihrem eigenen machen, wird eure Energie dort zurückgehen, woher sie kommt.

Zerstört nicht in Hass, was in Liebe erschaffen wurde.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0