· 

Zielsetzung

 

Du hast ne Menge Bock dein Leben zu verändern, weißt aber nicht wie?

 

Alles ist suboptimal und irgendwie hast du  keinen Bock mehr?

 

In diesem Artikel erkläre ich dir in aller Kürze, was du machen musst, damit du dein Ziel sicher erreichst. - Mit dem Beispiel meiner Erfahrung.

 

Vergangenheit

Als ich beschlossen habe, Autorin zu werden, wurde ich nicht ernst genommen. Ich hatte keine Erfahrung. Ich schrieb und schrieb und blieb ohne nennenswerten Erfolg. Niemand nahm mich wahr. Mein damaliger Lebensgefährte nicht. Verleger nicht. Bestenfalls wurde ich beklatscht und dann vergessen. Natürlich ohne Bezahlung. Und wer kein Geld mit dem verdient, was er macht, ... Hobby! Bestenfalls! War das alles? Ja! Für eine lange Zeit denn ich kam nicht über diese Hürde der Selbstachtung! Das hab ich allerdings erst viel, viel später begriffen. Was ich damals nur nicht loslassen wollte und konnte war das Wollen. Das ist etwa vier Jahre her. 4. Vier Jahre.
In den vier Jahren habe ich Folgendes gelernt:

  1. man lernt niemals aus
  2. es ist beschissen frustrierend
  3. kostet eine Menge Zeit / Freunde / Freude / Konzentration
  4. man macht jeden Fehler mindestens einmal - bis man die meisten Fehler ausschließen kann
  5. man darf sich wegen jedem Mist rechtfertigen

Was ist dann passiert?

Ich habe weiter an meinem Wunsch gearbeitet. Nach Feierabend. Zum Teil bis tief in die Nacht.  Bevor ich losmusste. Ich war mit Begeisterung dabei, weil ich mehr wissen wollte. Wurde ich dafür entlohnt? Kaum. Im Gegenteil. Mir wurde gesagt das meine Texte nichts taugen. Kleine Fortschritte, die ich erzielt habe, wurden mit hochgezogenen Augenbrauen zur Kenntnis genommen. Für mich war es ein voller Erfolg, für Außenstehende kaum einer Reaktion wert.

Es war mir egal.

Ich habe weiter gemacht. Unbezahlt.

 

Dann, wenn andere feiern gingen, habe ich gelernt. Ich habe meinen Fokus verschoben. Ich wollte wissen. Kaffeetrinken? Keine Zeit. Ich hatte zu tun.

 

Ich begann SEO zu verstehen und setze mich mit Google auseinander. Ich tat tausend andere Dinge. Ich begann Lösungen zu finden. Und die ganze Zeit war ich fast pleite. Alles, was ich hatte, war mein kleines Wissen - das jeden Tag größer wurde. Und niemand wusste davon, weil niemand sich dafür interessierte...

Geradeaus

Das links, war eins der ersten Texte, die ich schrieb und die auf der Google - Seite 1 landeten.

 

Ich hatte unbewusst das angewendet, was richtig war. Eine Nische. Damals interessierte mich das Thema, mehr nicht, das Resultat, egal.

 

Der erste Schritt, vergessen, was du weißt, damit du es unbewusst anwenden kannst.

Ich begann ein Projekt (zu dem Zeitpunkt bereits bezahlt)  mit einem Menschen, der sich für Chaga Tee interessierte - ich dann auch.

 

Ich schrieb für ihn und ich lernte. Und ich schrieb etwas über Chaga.

 

Der zweite Schritt -  arbeite dich in ein Thema deiner Wahl ein und wende das unbewusste Wissen an.

Und dann bleibst du dabei. Bleib am Ball. Selbst wenn du Babyschritte machst und dich jeden Meter auf die Nase legst - stehst du auf und machst weiter.

 

Ein Sportler lässt den Kopf unten.

Er hat nur das Ziel vor Augen.

Er wird zu dem, was er zu werden gedenkt.

 

Und das ist meine dritte Lektion:

Handel als wärst du das, was du zu sein gedenkst.

Erfinde deine Berufung

Vergiss alle Dogmen. Über Bord damit.

Du kannst sein und werden was auch immer du möchtest. Der Wunsch ist der Vater des Gedanken. Lerne aus deiner Vergangenheit. Nutze die unfassbar geile Möglichkeit, dich selbst zu programmieren. Es funktioniert.

Erfolg ist deine Rache gegenüber deinen Neidern und denen, die nicht an dich geglaubt haben.
Ich weiß das, weil ich mich über all das hinweg gesetzt habe. Ja, es tat weh. Ja, ich habe eine Menge dafür hergeben müssen. Ja, Lehrjahre sind keine Herrenjahre (warum sollten sie auch?!).
Und wofür das alles? Für mich. Und das darfst du auch nicht vergessen. Du machst das für dich. Nur für dich. Nur durch dich können andere davon profitieren. Nur durch dich entstehen neue Möglichkeiten. Ich habe dir eine Liste gemacht:

  • immer eins nach dem anderen - gib dir Zeit - es ist immer genügend Zeit
  • Wissen ist Macht
  • das, was du unbezahlt tun würdest, da schlägt dein Herzblut und genau da wirst du überschlagsmäßigen Erfolg haben
  • werde Meister in deinem Gebiet
  • werde zu dem, was du sein willst
  • wenn du angegriffen wirst für das, was du tust - dann hast du den Ball
  • arbeite wenn andere der Masse folgen
  • geh eigene Wege
  • setze den Fokus und halte den Kopf unten
  • erreiche dein Ziel und feier dein Ziel - zur Not auch alleine
  • halte alle Erfolge fest - für dich
  • wenn du ein negatives Umfeld hast - scheiß darauf denn sie haben Angst
  • du bist aufgehoben. Das Universum kommt auf dich zu
  • nur wenn DU DICH veränderst, wird sich dein Umfeld verändern (das ist so wichtig weil es niemals andersrum geschieht!)
  • lerne, dein Hirn zu programmieren
  • bedenke das du Lösungen benötigst, kein Denken über Probleme
  • sei dein eigener Selbstwert

Und ich? jetzt?

Vor ein paar Jahren undenkbar aber ja:

  • ich verdienen meinen Lebensunterhalt als freie Autorin
  • ich bin Mentor
  • ich bin Coach
  • ich kann meine Zeit einteilen
  • ich verfüge über Wissen, was ich nicht mal wusste, dass ich es nicht wusste
  • ich vertraue und es setzt Energien frei
  • ich arbeite mit Energien
  • ich lebe gesünder - weil ich das Bedürfnis dazu habe
  • ich habe alles wieder aufgebaut
  • ich lerne täglich und bin
  • jeden Tag begeistert
  • ich bin - ich kann - ich werde